Forschung

Corpus der italienischen Zeichnungen 1300–1500

Il Corpus der italienischen Zeichnungen 1300–1500 è un progetto di ricerca e pubblicazione dei più antichi disegni italiani, fondato negli anni 1960 presso la Staatliche Graphische Sammlung di Monaco di Baviera dall'allora direttore Bernhard Degenhart e da Annegrit Schmitt, in seguito affiancati da altri ricercatori. Il Corpus, che è oggi sostenuto dalla Schmitt-Degenhart Stiftung e si avvale anche di contributi esterni (dalla Deutsche Forschungsgemeinschaft, dalla Siemens Stiftung e altri), conserva l'archivio storico nella sede originaria e promuove la continuazione dell'opera di pubblicazione che procede per ambiti regionali, scuole o singoli artisti (Italia centrale e meridionale, Venezia, Verona, Jacopo Bellini, Pisanello, Collezione Moscardo). La curatrice del progetto dal 2012, Lorenza Melli, lavora attualmente ai volumi dedicati agli artisti fiorentini della seconda metà del XV secolo.

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie kostenlos über Veranstaltungen, Ausschreibungen, Ausstellungen und Neuerscheinungen des Kunsthistorischen Instituts in Florenz.

Wenn Sie unseren Newsletter beziehen möchten, tragen Sie bitte Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein:

*Pflichtfeld

Hinweise zum Versandverfahren

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels MailChimp, bei dem Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Name zum Versand der Newsletter gespeichert werden.

Nach Ausfüllen des Formulars erhalten Sie eine sog. Double-Opt-In-E-Mail, in der Sie um Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Sie können dem Empfang der Newsletter jederzeit widersprechen (sog. Opt-Out). Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter oder der Double-Opt-In-E-Mail.

Ausführliche Informationen zum Versandverfahren sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzhinweis.