Förderverein

Ein Jahr nach Gründung des Kunsthistorischen Instituts in Florenz entstand 1898 der Verein zur Förderung des Kunsthistorischen Instituts Florenz mit dem Ziel, dessen Ausbau und Erhaltung zu gewährleisten. Bis 1970 war der Verein der alleinige Träger des Instituts, das zu diesem Zeitpunkt dem Wissenschaftsministerium des Bundes unterstellt wurde. Der Verein blieb jedoch Eigentümer der Immobilien, die durch Zuwendungen von privaten Stiftern und Unternehmen erworben worden waren. Nach Übernahme durch die Max-Planck-Gesellschaft (2002) wurden ihr auch alle Liegenschaften übertragen. Seither konzentriert sich der Verein vor allem auf die Förderung des Instituts und beteiligt sich an der Finanzierung von dessen Publikationen. Aus seinen Mitteln kommen das Preisgeld des Jacob-Burckhardt-Preises und das Jens-Peter-Haeusgen-Stipendium. Der Verein finanziert sich nur durch die Beiträge seiner Mitglieder und durch Zuwendungen. Sein Vorstand agiert ehrenamtlich.

Unterstützen auch Sie die wissenschaftliche Tätigkeit des Kunsthistorischen Instituts in Florenz. Setzen Sie ein Zeichen des Dankes, falls Sie auf einen Forschungsaufenthalt an diesem Ort zurückblicken. Werden Sie Mitglied des Fördervereins. Der Jahresbeitrag beträgt 50 EUR, für Paare 65 EUR und für Studierende 15 EUR. Eine besonders wirkungsvolle Form der Unterstützung bietet die Fördermitgliedschaft. Diese beträgt 500 EUR. Als Jahresgabe erhalten die Mitglieder die jährlich in drei Heften erscheinenden Mitteilungen des Kunsthistorischen Institutes in Florenz, eine der renommiertesten kunsthistorischen Fachzeitschriften weltweit, sowie die Forschungsberichte des Instituts. Als Mitglied sind Sie eingeladen zu den Jahresversammlungen nach München und zur alle zwei Jahre stattfindenden, feierlichen Verleihung des Jacob-Burckhardt-Preises mit Festvortrag, alternierend in Florenz und München. Ebenfalls alle zwei Jahre organisiert der Verein eine Reise zu Kunststätten in Florenz und der Toskana, bei der die Wissenschaftler des Instituts die Führungen übernehmen.

Informationen zur Mitgliedschaft

Sollten Sie Interesse an einer Mitgliedschaft haben, senden Sie den Antrag auf Mitgliedschaft ausgefüllt an:

Verein zur Förderung des Kunsthistorischen Instituts in Florenz (Max-Planck-Institut) e.V.
c/o Schuhmann Rechtsanwälte
Ludwigstraße 8
80539 München

oder per E-Mail an:
foerderverein@khi.fi.it 

Anfragen

Ihre Anfragen richten Sie bitte an:
foerderverein@khi.fi.it

Der Förderverein freut sich, Sie als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Downloads

1. Vorsitzender

Dr. Andreas Schumacher
Sammlungsleiter Italienische Malerei
Alte Pinakothek
Bayerische Staatsgemäldesammlungen

E-Mail: andreas.schumacher@pinakothek.de

  

2. Vorsitzende

Prof. Dr. Brigitte Sölch
Professorin für Architektur- und Designgeschichte/Architekturtheorie
Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

E-Mail: brigitte.soelch@abk-stuttgart.de

 

Schatzmeister

Dr. Markus Schuhmann
Rechtsanwalt, Mediator
Schuhmann Rechtswälte

E-Mail: ms@schuhmann-anwaelte.de

Schriftführer

Dr. Tim Urban
Referent für Forschungskoordination und Öffentlichkeitsarbeit
Kunsthistorisches Institut in Florenz

E-Mail: urban@khi.fi.it

 

Mortimer Graf Maltzan
Architekt
Graf Maltzan Bauplanungen

E-Mail: planung@grafmaltzan.com

      

Prof. Dr. Alessandro Nova
Geschäftsführender Direktor
Kunsthistorisches Institut in Florenz

E-Mail: dirnova@khi.fi.it

 

Prof. Dr. Elisabeth Oy-Marra
Professorin für Kunstgeschichte der Frühen Neuzeit
Johannes Gutenberg-Universität Mainz

E-Mail: oymarra@uni-mainz.de 

     

Prof. Dr. Christian von Holst
Direktor a.D.
Staatsgalerie Stuttgart

E-Mail: c.vonholst@t-online.de

   

Prof. Dr. Iris Wenderholm 
Professorin für Europäische Kunstgeschichte der Frühen Neuzeit
Universität Hamburg

E-Mail: iris.wenderholm@uni-hamburg.de 

Jacob-Burckhardt-Preis

Der Jacob-Burckhardt-Preis wird in regelmäßigem Abstand an Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler verliehen, die von den Direktoren des Instituts gemeinsam mit dem Förderverein benannt werden.

Alle Informationen zum Preis

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie kostenlos über Veranstaltungen, Ausschreibungen, Ausstellungen und Neuerscheinungen des Kunsthistorischen Instituts in Florenz.

Wenn Sie unseren Newsletter beziehen möchten, tragen Sie bitte Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein:

*Pflichtfeld

Hinweise zum Versandverfahren

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels MailChimp, bei dem Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Name zum Versand der Newsletter gespeichert werden.

Nach Ausfüllen des Formulars erhalten Sie eine sog. Double-Opt-In-E-Mail, in der Sie um Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Sie können dem Empfang der Newsletter jederzeit widersprechen (sog. Opt-Out). Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter oder der Double-Opt-In-E-Mail.

Ausführliche Informationen zum Versandverfahren sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzhinweis.