Peter Geimer: Kunstgeschichte mit und ohne Farbe. Malerei und Fotografie im 19. Jahrhundert

Im Rahmen der Vortragsreihe "Fotografie als Instrument und Medium der Kunstgeschichte" der Photothek des Kunsthistorischen Instituts in Florenz

Das Verhältnis von Malerei und Fotografie ist häufig als ein Verhältnis einseitiger Abhängigkeit oder Imitation beschrieben worden. Der Vortrag möchte zeigen, dass die Wechselbeziehung der beiden Künste komplizierter und vielgestaltiger ist als diese Reduktion auf Funktionen der Mimikry es nahelegt. Im Zentrum steht die Geschichte der fotografischen Reproduktion von Malerei, ihre spezifische Farbigkeit sowie die unterschiedlichen Reaktionen, die ihr ästhetischer Eigenwert bei Künstlern und Kunsthistorikern hervorgerufen haben.

Peter Geimer studierte Kunstgeschichte, Neueren deutschen Literatur und Philosophie in Bonn, Köln, Marburg und Paris; 1997 Promotion in Kunstgeschichte ("Die Vergangenheit der Kunst. Strategien der Nachträglichkeit im 18. Jahrhundert"); 1997-1999 Postdoctoral Fellow am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte Berlin; 1999-2001 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Sonderforschungsbereich "Literatur und Anthropologie" der Universität Konstanz; 2001-2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte; seit April 2004 Oberassistent an der Professur für Wissenschaftsforschung der ETH Zürich; Herbstsemester 2007 Gastprofessur für Geschichte und Theorie der Fotografie am Kunsthistorischen Seminar der Universität Zürich.

Avviso

Questo evento viene documentato fotograficamente e/o attraverso riprese video. Qualora non dovesse essere d’accordo con l’utilizzo di immagini in cui potrebbe essere riconoscibile,  da parte del Kunsthistorisches Institut in Florenz a scopo di documentazione degli eventi e di pubbliche relazioni (p.e. social media) la preghiamo gentilmente di comunicarcelo.

Kunsthistorisches Institut in Florenz - Max-Planck-Institut
Konferenzsaal
Via Giuseppe Giusti 38
50121 Florenz
Dr. Costanza Caraffa  
Telefon:+39 055 24911-64
E-Mail:caraffa@...

Newsletter

La nostra newsletter vi informa gratuitamente su eventi, annunci, mostre e nuove pubblicazioni del Kunsthistorisches Institut in Florenz.

Potrete riceverla gratuitamente, inserendo i vostri dati nei campi:

*Campo obbligatorio

Trattamento dei dati personali

La newsletter viene inviata tramite MailChimp, che memorizza il vostro indirizzo e-mail e il vostro nome per l'invio della newsletter.

Dopo aver compilato il modulo riceverete una cosiddetta e-mail "double opt-in" in cui verrà chiesto di confermare la registrazione. È possibile annullare l’abbonamento alla newsletter in qualsiasi momento (cosiddetto opt-out). In ogni newsletter o nell’e-mail double opt-in troverete un link per la cancellazione.

Informazioni dettagliate sulla procedura di invio e sulle possibilità di revoca sono contenute nella nostra privacy policy.