Peter Geimer: Kunstgeschichte mit und ohne Farbe. Malerei und Fotografie im 19. Jahrhundert

Im Rahmen der Vortragsreihe "Fotografie als Instrument und Medium der Kunstgeschichte" der Photothek des Kunsthistorischen Instituts in Florenz

Das Verhältnis von Malerei und Fotografie ist häufig als ein Verhältnis einseitiger Abhängigkeit oder Imitation beschrieben worden. Der Vortrag möchte zeigen, dass die Wechselbeziehung der beiden Künste komplizierter und vielgestaltiger ist als diese Reduktion auf Funktionen der Mimikry es nahelegt. Im Zentrum steht die Geschichte der fotografischen Reproduktion von Malerei, ihre spezifische Farbigkeit sowie die unterschiedlichen Reaktionen, die ihr ästhetischer Eigenwert bei Künstlern und Kunsthistorikern hervorgerufen haben.

Peter Geimer studierte Kunstgeschichte, Neueren deutschen Literatur und Philosophie in Bonn, Köln, Marburg und Paris; 1997 Promotion in Kunstgeschichte ("Die Vergangenheit der Kunst. Strategien der Nachträglichkeit im 18. Jahrhundert"); 1997-1999 Postdoctoral Fellow am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte Berlin; 1999-2001 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Sonderforschungsbereich "Literatur und Anthropologie" der Universität Konstanz; 2001-2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte; seit April 2004 Oberassistent an der Professur für Wissenschaftsforschung der ETH Zürich; Herbstsemester 2007 Gastprofessur für Geschichte und Theorie der Fotografie am Kunsthistorischen Seminar der Universität Zürich.

Notice

This event will be documented photographically and/or recorded on video. Please let us know if you do not agree with the Kunsthistorisches Institut in Florenz using images in which you might be recognizable for event documentation and public relation purposes (e.g. social media).

Kunsthistorisches Institut in Florenz - Max-Planck-Institut
Konferenzsaal
Via Giuseppe Giusti 38
50121 Florenz
Dr. Costanza Caraffa  
Telefon:+39 055 24911-64
E-Mail:caraffa@...

Newsletter

Our Newsletter provides you with free information on events, tenders, exhibitions and recent publications from the Kunsthistorisches Institut in Florenz.

If you would like to receive our newsletter, please enter your name and e-mail address:

*required field

Notes on the content of the newsletter and transit procedures

This letter is sent via MailChimp, where your e-mail address and name will be saved for sending the newsletter.

Once you have completed the form, you will receive a "Double-Opt-In-E-Mail," in which you are asked to confirm your registration. You can cancel your subscription to the Newsletter at any time ("Opt-out"). You will find an unsubscribe link in every Newsletter and in the Double-Opt-in-E-Mail.

You will receive detailed information about transit procedures and your withdrawal options in our privacy policy.