Workshop

GAP Project – Graffiti Art in Prison
Caesura, Censorship, Imagination: Artists, Historians, Architects, Anthropologists in Dialogue

The second Intensive Study Week will involve artists, performers, architects, photographers, pedagogists, anthropologists, writers, historians and art historians on topics including contemporary art and new languages, politics, and participation. This week's program puts students and inmates in dialogue with various actors of different cultures around the controversial and complex relationship between censorship, imagination, and free expression. Censorship will be treated from a comparative perspective, starting with the historical Inquisition and continuing until today's condition of coercion, monitoring control and lack of freedom. Today – in the contemporary social and political context – censorship is a result of an extremely intrusive surveillance system, the so-called 'surveillance capitalism'. The wide use of controlling devices in public and private space reveals the ubiquity of surveillance in our daily lives through invasive structures, such as artificial intelligence (AI) software and machine learning tools that study consumers' behavior. Exploring the reciprocal nature of the subjects treated, scholars and students will play a central role in a participatory process, taking part in an experimental creative activity through art practice, criticism and an interdisciplinary project approach. 

Hinweis

Diese Veranstaltung wird durch Fotografien und/oder Videoaufnahmen dokumentiert. Falls es nicht Ihre Zustimmung findet, dass das Kunsthistorische Institut in Florenz Aufnahmen, auf denen Sie erkennbar abgebildet sein könnten, für die Veranstaltungsdokumentation und Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Social Media) verwendet, bitten wir um eine entsprechende Rückmeldung.

16. – 20. Mai 2022

Venue
Orto Botanico
SiMuA - Sistema Museale d’Ateneo
Via Lincoln 2
Palermo 

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie kostenlos über Veranstaltungen, Ausschreibungen, Ausstellungen und Neuerscheinungen des Kunsthistorischen Instituts in Florenz.

Wenn Sie unseren Newsletter beziehen möchten, tragen Sie bitte Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein:

*Pflichtfeld

Hinweise zum Versandverfahren

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels MailChimp, bei dem Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Name zum Versand der Newsletter gespeichert werden.

Nach Ausfüllen des Formulars erhalten Sie eine sog. Double-Opt-In-E-Mail, in der Sie um Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Sie können dem Empfang der Newsletter jederzeit widersprechen (sog. Opt-Out). Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter oder der Double-Opt-In-E-Mail.

Ausführliche Informationen zum Versandverfahren sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzhinweis.