Workshop

Translating the History of Art

organized by Alessandro Nova and Giovanna Targia

Érik Desmazières, La Bibliothèque: contre-plongée, 1998

The theme of translating art writing, often invoked in a cursory manner in various contexts, has never been examined in an analytical way, an approach that brings together the skills of translators, translation theorists and art historians. In the history of art, as well as in other disciplines, criticism regarding the inadequacies in translation is a topos that frequently arises, although the inevitable need for translation is generally recognized. To date, however, there is no systematic approach that allows us to trace historical and theoretical coordinates to study the role of translation in that particular domain of literature that consists of writings on art.

This workshop will bring together the point of view of translation studies, the editorial experience of the online journal Art in Translation, and the praxis of translating and interpreting art historical essays. Thanks to the analyses of some translations of art historical texts chronologically located between the eighteenth century and the present day, this study day aims to open a new critical discussion on the topic from an interdisciplinary perspective.

Hinweis

Diese Veranstaltung wird durch Fotografien und/oder Videoaufnahmen dokumentiert. Falls es nicht Ihre Zustimmung findet, dass das Kunsthistorische Institut in Florenz Aufnahmen, auf denen Sie erkennbar abgebildet sein könnten, für die Veranstaltungsdokumentation und Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Social Media) verwendet, bitten wir um eine entsprechende Rückmeldung.

01. März 2019

Kunsthistorisches Institut in Florenz – Max-Planck-Institut

Palazzo Grifoni Budini Gattai
Via dei Servi 51
50122 Firenze

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie kostenlos über Veranstaltungen, Ausschreibungen, Ausstellungen und Neuerscheinungen des Kunsthistorischen Instituts in Florenz.

Wenn Sie unseren Newsletter beziehen möchten, tragen Sie bitte Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein:

*Pflichtfeld

Hinweise zum Versandverfahren

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels MailChimp, bei dem Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Name zum Versand der Newsletter gespeichert werden.

Nach Ausfüllen des Formulars erhalten Sie eine sog. Double-Opt-In-E-Mail, in der Sie um Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Sie können dem Empfang der Newsletter jederzeit widersprechen (sog. Opt-Out). Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter oder der Double-Opt-In-E-Mail.

Ausführliche Informationen zum Versandverfahren sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzhinweis.