Giorgio Vasari: Das Leben des Verrocchio und der Gebrüder Pollaiuolo

hrsg. von Alessandro Nova zusammen mit Matteo Burioni, Katja Burzer, Sabine Feser und Hana Gründler
bearb. von Katja Burzer
neu ins Deutsche übersetzt von Victoria Lorini

Zunächst im Goldschmiedehandwerk ausgebildet, errangen Verrocchio und die Brüder Pollaiuolo als Maler und Bildhauer – nicht zuletzt dank ihrer florierenden Werkstätten – großen Einfluss in der Übergangszeit von der Früh- zur Hochrenaissance.

Das Urteil Giorgio Vasaris über Andrea del Verrocchio ist äußerst ambivalent. Seinen Stil kritisiert er als hart und ungeschliffen. Doch weil Verrocchio der Lehrer Leonardo da Vincis ist, muss Vasari ihn loben und anerkennen, dass er – dank des prestigeträchtigen Großauftrags des Colleoni-Reiterdenkmals in Venedig – zu den ruhmreichen Künstlern seiner Zeit gehört. Die Brüder Pollaiuolo haben einige ihrer wichtigsten Werke gemeinsam erschaffen, doch interessiert sich Vasari vor allem für den älteren, Antonio Pollaiuolo. Vasari würdigt die zahlreichen anatomischen Studien Antonios, aus denen der bekannte Kupferstich mit dem Kampf nackter Männer hervorgegangen ist. Zusammen mit seinem Bruder Piero Pollaiuolo schuf Antonio auch einen großformatigen Gemäldezyklus mit den Taten des Herkules im Familienpalast der Medici in Florenz, über den wir ohne Vasaris Beschreibung nichts wüssten, da er heute verloren ist. Auf dem Höhepunkt ihres Schaffens gingen beide Künstler nach Rom und vollendeten dort ihre Karriere.

Edition Giorgio Vasari

Verlag Klaus Wagenbach, Berlin 2012
112 Seiten. Broschiert
ISBN 978-3-8031-5055-4

Links

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie kostenlos über Veranstaltungen, Ausschreibungen, Ausstellungen und Neuerscheinungen des Kunsthistorischen Instituts in Florenz.

Wenn Sie unseren Newsletter beziehen möchten, tragen Sie bitte Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein:

*Pflichtfeld

Hinweise zum Versandverfahren

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels MailChimp, bei dem Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Name zum Versand der Newsletter gespeichert werden.

Nach Ausfüllen des Formulars erhalten Sie eine sog. Double-Opt-In-E-Mail, in der Sie um Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Sie können dem Empfang der Newsletter jederzeit widersprechen (sog. Opt-Out). Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter oder der Double-Opt-In-E-Mail.

Ausführliche Informationen zum Versandverfahren sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzhinweis.