Vortrag

Francesca Raimondi:
Materiality, affective formation, and aesthetic resistance: Beuys and feminist politics

Within the framework of the Research Group Ethico-Aesthetics of the Visual

Demonstration with shouting women, most of them blindfolded

Collective Las Tesis „A rapist in your path“.
Picture: Paulo Slachevsky, Performance "Un violador en tu camino", www.flickr.com/photos/pauloslachevsky/49154552608, CC BY-NC-SA 2.0

With his notion of "social plastic" Beuys attempted to rethink democratic politics as a process of social creation. If in some respects he thereby seems to prefigure the politics of contemporary social movements and ideas of radical democracy, feminist theories and practices of democracy help to unpack the majoritarian biases of Beuys' notion and reveal a lack of radicality in its conception of politics. 

Francesca Raimondi is Associate Professor of Philosophy at the Art Academy in Düsseldorf. She works at the intersection of political philosophy, social theory, and aesthetics and is the author of The Time of Democracy. Deciding and Acting after Carl Schmitt and Hannah Arendt and editor of, among others, the anthology Seriality and Repetition: Revisited

The lecture will take place online via Zoom. The registration is free, but mandatory. Please register at the following address:
https://zoom.us/meeting/register/tJAld--hqzssHdCc7llXExBeFKtjlvuQ46_C

Hinweis

Diese Veranstaltung wird durch Fotografien und/oder Videoaufnahmen dokumentiert. Falls es nicht Ihre Zustimmung findet, dass das Kunsthistorische Institut in Florenz Aufnahmen, auf denen Sie erkennbar abgebildet sein könnten, für die Veranstaltungsdokumentation und Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Social Media) verwendet, bitten wir um eine entsprechende Rückmeldung.

18. Oktober 2021

This event will take place online. The registration is free, but mandatory.

To participate please register in advance via Zoom:
  https://zoom.us/meeting/register/tJAld--hqzssHdCc7llXExBeFKtjlvuQ46_C 

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie kostenlos über Veranstaltungen, Ausschreibungen, Ausstellungen und Neuerscheinungen des Kunsthistorischen Instituts in Florenz.

Wenn Sie unseren Newsletter beziehen möchten, tragen Sie bitte Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein:

*Pflichtfeld

Hinweise zum Versandverfahren

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels MailChimp, bei dem Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Name zum Versand der Newsletter gespeichert werden.

Nach Ausfüllen des Formulars erhalten Sie eine sog. Double-Opt-In-E-Mail, in der Sie um Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Sie können dem Empfang der Newsletter jederzeit widersprechen (sog. Opt-Out). Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter oder der Double-Opt-In-E-Mail.

Ausführliche Informationen zum Versandverfahren sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzhinweis.