Tagung

Die Namen der Künstler: Auktoriale Präsenz zwischen Schrift und Bild

Im Rahmen des von der Gerda Henkel Stiftung geförderten Forschungsprojekts "Die Namen der Künstler. Künstlersignaturen in Europa, vom Mittelalter bis zum 18. Jahrhundert", organisieren die Gemäldegalerie der Staatlichen Museen zu Berlin, das Kunsthistorische Institut der Freien Universität und das Kunsthistorische Institut in Florenz – Max Planck-Institut eine interdisziplinäre Tagung. Ziel der Veranstaltung ist es, neue Perspektiven auf die Probleme von Autorschaft und Künstleridentität sowie auf den gesellschaftlichen Status und den intellektuellen Horizont von Künstlern in den verschiedenen geographischen und kulturellen Milieus Europas zu eröffnen.

Hinweis

Diese Veranstaltung wird durch Fotografien und/oder Videoaufnahmen dokumentiert. Falls es nicht Ihre Zustimmung findet, dass das Kunsthistorische Institut in Florenz Aufnahmen, auf denen Sie erkennbar abgebildet sein könnten, für die Veranstaltungsdokumentation und Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Social Media) verwendet, bitten wir um eine entsprechende Rückmeldung.

Kooperationspartner

in Kooperation mit

26. Januar 2018, 10:15 Uhr

Staatliche Museen zu Berlin - Gemäldegalerie

Kulturforum, Vortragssaal
Matthäikirchplatz
10785 Berlin

27. Januar 2017, 09:30 Uhr

Freie Universität Berlin

Kunsthistorisches Institut
Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften
Raum 2.2058/2.2059
Fabeckstraße 23-25
14195 Berlin

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie kostenlos über Veranstaltungen, Ausschreibungen, Ausstellungen und Neuerscheinungen des Kunsthistorischen Instituts in Florenz.

Wenn Sie unseren Newsletter beziehen möchten, tragen Sie bitte Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein:

*Pflichtfeld

Hinweise zum Versandverfahren

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels MailChimp, bei dem Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Name zum Versand der Newsletter gespeichert werden.

Nach Ausfüllen des Formulars erhalten Sie eine sog. Double-Opt-In-E-Mail, in der Sie um Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Sie können dem Empfang der Newsletter jederzeit widersprechen (sog. Opt-Out). Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter oder der Double-Opt-In-E-Mail.

Ausführliche Informationen zum Versandverfahren sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzhinweis.