Abendvortrag

Nancy Micklewright: Constructing Histories of Photography: the Ottoman Example

Organized by the Max-Planck-Research Group "Objects in the Contact Zone – The cross-cultural Lives of Things"

Using a series of photographs from the Ottoman Empire and the Turkish Republic, this talk examines the way photographs were produced and consumed, primarily in Istanbul. Reconstructing the way those images have come down to us, via albums, archives, collectors, and markets, we look at how a very new history has been constructed over the past few decades in order to understand what we know now, and how we have come know it. Then we will consider the changing nature and role of collecting institutions through these same decades and their impact on the writing of new histories of photography in and of the region.

   

Nancy Micklewright is head of public and scholarly engagement at Freer|Sackler, the museum of Asian Art in Washington, DC. Prior to joining the Freer|Sackler, she was senior program officer at the Getty Foundation in Los Angeles and previously a professor of Islamic art history and the history of photography at the University of Victoria in British Columbia, Canada. Understanding the history of photography in the Ottoman Empire and the Middle East generally is a long-standing research interest of hers.

Hinweis

Diese Veranstaltung wird durch Fotografien und/oder Videoaufnahmen dokumentiert. Falls es nicht Ihre Zustimmung findet, dass das Kunsthistorische Institut in Florenz Aufnahmen, auf denen Sie erkennbar abgebildet sein könnten, für die Veranstaltungsdokumentation und Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Social Media) verwendet, bitten wir um eine entsprechende Rückmeldung.

20. Juni 2016, 18:00 Uhr

Kunsthistorisches Institut in Florenz
Max-Planck-Institut

Palazzo Grifoni Budini Gattai
Via dei Servi 51
50122 Firenze

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie kostenlos über Veranstaltungen, Ausschreibungen, Ausstellungen und Neuerscheinungen des Kunsthistorischen Instituts in Florenz.

Wenn Sie unseren Newsletter beziehen möchten, tragen Sie bitte Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein:

*Pflichtfeld

Hinweise zum Versandverfahren

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels MailChimp, bei dem Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Name zum Versand der Newsletter gespeichert werden.

Nach Ausfüllen des Formulars erhalten Sie eine sog. Double-Opt-In-E-Mail, in der Sie um Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Sie können dem Empfang der Newsletter jederzeit widersprechen (sog. Opt-Out). Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter oder der Double-Opt-In-E-Mail.

Ausführliche Informationen zum Versandverfahren sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzhinweis.