Workshop

Die Anfänge der Typographia Medicea in Rom und der kulturelle Austausch zwischen Orient und Okzident um 1600

Dieser Workshop steht in Zusammenhang mit dem DFG-Projekt Die 'TYPOGRAPHIA MEDICEA' im Kontext: Text und Bild als Medien des Kultur- und Wissenstransfers zwischen europäischen und orientalischen Kulturräumen um 1600, ein Projekt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Kunstgeschichte der Universität Würzburg.

    

Programm

Impulsreferate

Eckhard Leuschner (Würzburg): Verlage und Verleger in Rom zur Gründungszeit der Typographia Medicea: eine Übersicht

Margherita Farina (Firenze): Back to Venice. The linguistic and documentary context of two 16th century travel accounts from the materials of the Typographia Medicea

Yahya Kouroshi (Würzburg): Das Unendliche und das Böse. Mission, Messias und 'apokalyptisches Klima' in Rom um 1600

Caren Reimann (Würzburg): Die frühen Vertriebsstrategien der Typographia Medicea

Hazim Alabdullah (Erfurt/Firenze): Ausgewählte Dokumente des Patriarchen Namatallah

Gerhard Wolf (Firenze):  Schlussbemerkungen

    

Präsentation auf Stellwänden

Typ, Techne, typologisches Denken: Kalligraphie und Druckschrift

   

Diskutanten

Mareike Beez (Gotha), Sonja Brentjes (Berlin), Joachim Hamm (Würzburg), Annette Hoffmann (Firenze), Martin Mulsow (Erfurt), Meliné Pehlivanian (Berlin), Ursula Rautenberg (Erlangen), Helga Rebhan (München), Alberto Saviello (Berlin), Friederike Weis (Berlin), Paola von Wyss-Giacosa (Erfurt)

03. November 2015

Forschungsbibliothek Gotha

Schloss Friedenstein
Herzog-Ernst-Kabinett
99867 Gotha

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie kostenlos über Veranstaltungen, Ausschreibungen, Ausstellungen und Neuerscheinungen des Kunsthistorischen Instituts in Florenz.

Wenn Sie unseren Newsletter beziehen möchten, tragen Sie bitte Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein:

*Pflichtfeld

Hinweise zum Versandverfahren

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels MailChimp, bei dem Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Name zum Versand der Newsletter gespeichert werden.

Nach Ausfüllen des Formulars erhalten Sie eine sog. Double-Opt-In-E-Mail, in der Sie um Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Sie können dem Empfang der Newsletter jederzeit widersprechen (sog. Opt-Out). Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter oder der Double-Opt-In-E-Mail.

Ausführliche Informationen zum Versandverfahren sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzhinweis.