Ein Internetprojekt zum französischen Hof - Cour de France.fr

Projektvorstellung

Nach einer langen Periode des Stillstands hat sich in den letzten zwanzig Jahren in Frankreich die Forschung zum französischen Hof zu einem dynamischen und anspruchsvollen Forschungsgebiet entwickelt. Die steigende Zahl von Tagungen und Veröffentlichungen, wie auch die verstärkte institutionnelle Einbindung, zeugen von diesem Umschwung.

Die Entstehung des Internetprojekts Cour de France.fr ist eng mit dieser Entwicklung, aber auch mit der wandelnden Bedeutung des Internets für die Wissenschaft verbunden. Im April 2008 ist die Website veröffentlicht worden. Sie dient als Publikationsort und als Themenportal für Studien, Dokumente und Datenbanken zum französischen Hof (4. bis 19. Jh.). Cour de France.fr ist interdisziplinär angelegt und wird von einer Gruppe von Forschern unterschiedlicher Institutionen, Disziplinen und Nationalitäten betreut. Das Projekt ist institutionell unabhängig und hat Partnerschaften mit mehreren Forschungseinrichtungen aufgebaut.

Im Gegensatz zu Websites von wissenschaftlichen Instituten oder Zeitschriften hat Cour de France.fr eine recht ungewöhnliche Editionspolitik: es werden ohne "Zensur" alle wissenschaftlichen Veröffentlichungen zum Thema zugelassen, solange sie den fachlichen Standards entsprechen.

Diese ‚offene‘ Editionspolitik und die institutionelle Unabhängigkeit sind grundlegend für die breite Akzeptanz des Projekts: Seit seiner Veröffentlichung im April wurden auf der Website bereits mehr als zwanzig Studien im Volltext und sechshundert Links veröffentlicht.

Im Rahmen der Veranstaltung werden neben der Projektvorstellung auch die Entwicklung der Hofforschung und die Problematiken des Internets als Publikationsort thematisiert.

Un sito internet dedicato alla corte di Francia: Cour de France.fr

http://cour-de-france.fr

Lo scorso aprile 2008 è stato inaugurato un sito Internet dedicato alla corte di Francia, dalle origini al XIX secolo. Cour-de-france.fr è sia un portale-tematico, che segnala testi e fonti in libero accesso su altri siti, sia uno spazio di edizione, che permette di pubblicare testi e fonti elettroniche di interesse per la ricerca sulla corte francese: articoli, studi scientifici (editi o inediti), documenti storici, estratti di lavori universitari e banche dati.

Le pubblicazioni sulla corte di Francia e sulla sua vita culturale, politica e sociale, sono presentati in ordine tematico (Storia e funzioni - Arte e cultura - Vita quotidiana - Rappresentazioni e festività - Individui, famiglie e gruppi - Storiografia e metodologia) e in ordine cronologico. Il sito è consultabile in francese, inglese, e tedesco. Raccoglie testi in tutte le lingue e discipline e consacra uno spazio importante a nuove iniziative di ricerca.

Attualmente, Cour-de-france.fr offre, oltre ai primi studi e banche dati in linea, diverse centinaia di link verso testi e fonti disponibili in Internet.

Il progetto Cour-de-france.fr è indipendente e organizzato da un gruppo di ricercatori di discipline, nazionalità e istituzioni diverse. Sono state inoltre create numerose collaborazioni con istituzioni scientifiche.

Invito alla pubblicazione

Vi invitiamo a proporre i vostri studi o documenti storici per la pubblicazione in linea sul sito, qualora il loro argomento verta sulla corte di Francia o su un aspetto interessante per la ricerca in questo campo. Gli articoli già editi in una rivista o in un'opera collettiva possono essere pubblicati a condizione che l'edizione risalga a più di due anni addietro e che l'autore non abbia ceduto per iscritto all'editore i diritti di riproduzione digitale.

Per maggiori informazioni: http://cour-de-france.fr/rubrique16.html

Contatti: redaction@cour-de-france.fr

Lettera d'informazione

Per essere informati sulle nuove pubblicazioni sul sito, potete abbonarvi alla lettera d'informazione mensile del sito: http://cour-de-france.fr/rubrique17.html

Collaborazioni e partenariati: Centro di Studi Superiori del Rinascimento (UMR 6576), Centro di Ricerca del Castello di Versailles; Equipe EA 4115 "Storia dell'arte, storia delle rappresentazioni e archeologia dell'Europa".

Kunsthistorisches Institut in Florenz - Max-Planck-Institut
Casa Zuccari, Sala Terrena
Via Capponi 22
50121 Florenz
Susanne Pollack M.A.  
Telefon:+39 055 24911-73
E-Mail:pollack@...

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie kostenlos über Veranstaltungen, Ausschreibungen, Ausstellungen und Neuerscheinungen des Kunsthistorischen Instituts in Florenz.

Wenn Sie unseren Newsletter beziehen möchten, tragen Sie bitte Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein:

*Pflichtfeld

Hinweise zum Versandverfahren

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels MailChimp, bei dem Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Name zum Versand der Newsletter gespeichert werden.

Nach Ausfüllen des Formulars erhalten Sie eine sog. Double-Opt-In-E-Mail, in der Sie um Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Sie können dem Empfang der Newsletter jederzeit widersprechen (sog. Opt-Out). Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter oder der Double-Opt-In-E-Mail.

Ausführliche Informationen zum Versandverfahren sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzhinweis.