New Research on Local Renaissance

Two panels at the 63rd Annual Meeting of the Renaissance Society of America

The two panels, organized by the research group Local Renaissances (ERC/HistAntArtSi project – University "Federico II" of Naples & Kunsthistorisches Institut in Florenz – Max-Planck-Institut), will investigate the notion of antiquity and the development of antiquarian culture as detected in the artistic patronage of different European polities during the early modern period. The papers will analyse such crucial phenomena as the overlapping of local and general past, and the mediation of styles in art and architecture. Furthermore, they will address the questions on how urban and regional identities sought the notion of local antiquity vis-à-vis, and how antiquarian evidences were functional in providing conceptual frames for the construction of civic and individual identities.

Four of the six papers will present outcomes of the research conducted by the fellows of the research group: Andrea Mattiello (University of Birmingham), Ida Mauro (University of Barcelona), Carlos Plaza (University of Seville) and Federica Rossi (Kunsthistorisches Institut in Florenz – Max-Planck-Institut). Dario Donetti (Kunsthistorisches Institut in Florenz – Max-Planck-Institut) and Nazar Kozak (National Academy of Sciences of Ukraine) will focus on related topics, spanning from Tuscan Renaissance to the distribution of Baroque in the Carpathian area.

Hinweis

Diese Veranstaltung wird durch Fotografien und/oder Videoaufnahmen dokumentiert. Falls es nicht Ihre Zustimmung findet, dass das Kunsthistorische Institut in Florenz Aufnahmen, auf denen Sie erkennbar abgebildet sein könnten, für die Veranstaltungsdokumentation und Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Social Media) verwendet, bitten wir um eine entsprechende Rückmeldung.

30. März 2017, 13:30 Uhr

The Palmer House Hilton

Seventh Floor, Clark 7
17 E Monroe St
Chicago, IL 60603

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie kostenlos über Veranstaltungen, Ausschreibungen, Ausstellungen und Neuerscheinungen des Kunsthistorischen Instituts in Florenz.

Wenn Sie unseren Newsletter beziehen möchten, tragen Sie bitte Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein:

*Pflichtfeld

Hinweise zum Versandverfahren

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels MailChimp, bei dem Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Name zum Versand der Newsletter gespeichert werden.

Nach Ausfüllen des Formulars erhalten Sie eine sog. Double-Opt-In-E-Mail, in der Sie um Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Sie können dem Empfang der Newsletter jederzeit widersprechen (sog. Opt-Out). Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter oder der Double-Opt-In-E-Mail.

Ausführliche Informationen zum Versandverfahren sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzhinweis.