Workshop

Art Histories and Terminologies II

organized by Hannah Baader and Monica Juneja

The series of three workshops – Languages and Terminologies of Art History – organized by the Chair of Global Art History are a collaborative venture with the Forum Transregionale Studien (Art Histories and Aesthetic Practices), Berlin and the Max Planck Institute Of Art History in Florence. They address the challenges posed by issues of language and conceptual terms to the scholar working in a transcultural perspective. How does scholarship involving more than one cultural context and different philological traditions negotiate the gap between languages of the sources and a shared academic vocabulary – mostly in a European language – that implicitly claims universality? What are the issues of translation that scholarship on transcultural questions has to deal with –what are the limits of translatability and how can these be plausibly handled? And importantly – how are terminologies formed (and recast) within the context of transcultural encounters and relationships – what kinds of historicization do we need to pay attention to so as not to fall into the trap of cultural essentialism?

     

In the second of the three workshops doctoral and post-doctoral students from Heidelberg and Berlin will problematize these questions from within their respective research projects.

Hinweis

Diese Veranstaltung wird durch Fotografien und/oder Videoaufnahmen dokumentiert. Falls es nicht Ihre Zustimmung findet, dass das Kunsthistorische Institut in Florenz Aufnahmen, auf denen Sie erkennbar abgebildet sein könnten, für die Veranstaltungsdokumentation und Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Social Media) verwendet, bitten wir um eine entsprechende Rückmeldung.

Kooperationspartner

in Kooperation mit
mit freundlicher Unterstützung durch

05. – 07. Februar 2015

Universität Heidelberg

Karl Jaspers Centre for Advanced Transcultural Studies
Building 4400, Room 212
Voßstraße 2
69115 Heidelberg

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie kostenlos über Veranstaltungen, Ausschreibungen, Ausstellungen und Neuerscheinungen des Kunsthistorischen Instituts in Florenz.

Wenn Sie unseren Newsletter beziehen möchten, tragen Sie bitte Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein:

*Pflichtfeld

Hinweise zum Versandverfahren

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels MailChimp, bei dem Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Name zum Versand der Newsletter gespeichert werden.

Nach Ausfüllen des Formulars erhalten Sie eine sog. Double-Opt-In-E-Mail, in der Sie um Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Sie können dem Empfang der Newsletter jederzeit widersprechen (sog. Opt-Out). Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter oder der Double-Opt-In-E-Mail.

Ausführliche Informationen zum Versandverfahren sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzhinweis.