Michael Rohlmann: Florentiner Renaissance und Flandern

Wissenschaftliches Kolloquium / Colloquio scientifico

Die engen künstlerischen Beziehungen, die in Quattrocento Florenz und Flandern verbanden, sind ein vielbehandeltes Thema der Kunstgeschichte, dem sich zur Zeit auch eine Ausstellung im Palazzo Pitti widmet. Sie rekonstruiert erstmals ein bislang verkanntes zentrales Beispiel des Kunstaustauschs zwischen Nord und Süd: Rogier van der Weydens "Beweiung Christi" der Uffizien und Verrocchios "Auferstehung Christi" des Bargello werden als Teile eines intermedialen und interkulturellen Altarensembles identifiziert. Mein Vortrag begründet diese Rekonstruktion und erläutert die Bedeutung des Retabels für die Geschichte der Florentiner Renaissance.

PD Dr. Michael Rohlmann (geboren am 5.1.1964, Köln)

1983-1990 Universität zu Köln (Kunstgeschichte, Klassische Archäologie, Mittlere und Neuere Geschichte), 1987-1988 Università degli Studi di Firenze (Stipendiat des Deutschen Akademischen Austauschdienstes in Florenz), 1990 Magister (Universität zu Köln): "Flämische Motive bei Domenico Ghirlandaio", 1990 Promotion (Universität zu Köln): "Auftragskunst und Sammlerbild - Altniederländische Tafelmalerei im Florenz des Quattrocento"

1990-1991 Wissenschaftliche Hilfskraft an der Fotothek der Bibliotheca Hertziana - Max-Planck-Institut, Rom, 1991-1995 Forschungsstipendiat der Bibliotheca Hertziana, 1994 Otto-Hahn-Medaille der Max-Planck-Gesellschaft, verbunden mit einem einjährigen Forschungsaufenthalt (London, Paris, New York und Washington), 1996-1997 Assistent am Kunsthistorischen Institut der Universität zu Köln, 1997-2001 Wissenschaftlicher Institutsassistent der Bibliotheca Hertziana, 2001/2002 Habilitation an der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln: "Die Sixtinische Kapelle - Ihre Bildausstattung unter Sixtus IV., Julius II. und Leo X.", seit 2002 regelmäßige Lehrveranstaltungen als Privatdozent an der Universität zu Köln, 2006/2007 Vertretung des C4-Lehrstuhls Kunstgeschichte an der TU Dresden

Kunsthistorisches Institut in Florenz - Max-Planck-Institut
Konferenzsaal
Via Giuseppe Giusti 38
50121 Florenz
Prof. Dr. Alessandro Nova  
Telefon:+39 055 24911-85
E-Mail:dirnova@...

Newsletter

Our Newsletter provides you with free information on events, tenders, exhibitions and recent publications from the Kunsthistorisches Institut in Florenz.

If you would like to receive our newsletter, please enter your name and e-mail address:

*required field

Notes on the content of the newsletter and transit procedures

This letter is sent via MailChimp, where your e-mail address and name will be saved for sending the newsletter.

Once you have completed the form, you will receive a "Double-Opt-In-E-Mail," in which you are asked to confirm your registration. You can cancel your subscription to the Newsletter at any time ("Opt-out"). You will find an unsubscribe link in every Newsletter and in the Double-Opt-in-E-Mail.

You will receive detailed information about transit procedures and your withdrawal options in our privacy policy.