Ricerca

Nationalismus in der Kunstkritik 1880–1940

Silvia Garinei

Im Zentrum des Forschungsprojekts steht die Entstehung der Idee einer deutschen Nationalkunst und deren Rezeption in Italien seit den 1830er Jahren. Der Fokus der Untersuchung liegt auf der Zeit des Kriegsbeginnes 1914/15. Damals versuchte man in Deutschland eine Identitätsbeziehung zwischen dem deutschen Volk und der Idee von "Staat" und "Weltordnung" zu konstruieren, die im Bau von Brunnen, Kirchen, Plätzen und Gebäuden zum Ausdruck kam und auch in Italien intensiv wahrgenommen wurde.

Untersucht werden soll insbesondere die Rolle von prominenten deutschen Kunsthistorikern, die in Italien und vor allem in Florenz forschten. Eine Konstante der Arbeit von Forschern wie Heinrich Brockhaus, der erste Direktor des Kunsthistorischen Instituts Florenz, war der epochenübergreifende Vergleich zwischen der deutschen und der italienischen Kunst des Mittelalters und der Renaissance. Sie stellten die Rolle der Kunst in Beziehung zu den Konzepten von "Staatlicher Kunst" und "Staatsgut", sowohl in einer historischen Perspektive als auch in Hinblick auf die zeitgenössische Gesellschaft Italiens und Deutschlands, wobei seine Arbeit teilweise von einer stark nationalistisch gefärbten Kunsttheorie geprägt war.

Newsletter

La nostra newsletter vi informa gratuitamente su eventi, annunci, mostre e nuove pubblicazioni del Kunsthistorisches Institut in Florenz.

Potrete riceverla gratuitamente, inserendo i vostri dati nei campi:

*Campo obbligatorio

Trattamento dei dati personali

La newsletter viene inviata tramite MailChimp, che memorizza il vostro indirizzo e-mail e il vostro nome per l'invio della newsletter.

Dopo aver compilato il modulo riceverete una cosiddetta e-mail "double opt-in" in cui verrà chiesto di confermare la registrazione. È possibile annullare l’abbonamento alla newsletter in qualsiasi momento (cosiddetto opt-out). In ogni newsletter o nell’e-mail double opt-in troverete un link per la cancellazione.

Informazioni dettagliate sulla procedura di invio e sulle possibilità di revoca sono contenute nella nostra privacy policy.