Research

Architektur nach dem Subjektverlust

Achim Reese

MLTW: Sea Ranch Condominium, Sea Ranch, California (1963–1965)

Mit der Abkehr von den Dogmen einer Architekturmoderne, die verschiedentlich mit einem Subjektverlust in Verbindung gebracht wurde, finden sich ab den späten 1950er-Jahren Ansätze, dem Subjekt neuerlichen Raum in der Architektur zu gewähren. Die These meiner Forschungsarbeit lautet, dass eine solche Herangehensweise, die mitunter an frühere Konzepte einer ‚humanistischen‘ Architektur anknüpft, in den Projekten und Schriften Charles W. Moores und Oswald Mathias Ungers deutlich wird. In meiner Arbeit untersuche ich die diesbezüglichen Überlegungen der beiden Architekten als auch deren Umsetzung in Entwürfe und Bauten. Besondere Aufmerksamkeit kommt dabei den Überlegungen zu, die Moore und Ungers zur Interaktion zwischen Subjekt und Architektur entwickelt haben.

 

Newsletter

Our Newsletter provides you with free information on events, tenders, exhibitions and recent publications from the Kunsthistorisches Institut in Florenz.

If you would like to receive our newsletter, please enter your name and e-mail address:

*required field

Notes on the content of the newsletter and transit procedures

This letter is sent via MailChimp, where your e-mail address and name will be saved for sending the newsletter.

Once you have completed the form, you will receive a "Double-Opt-In-E-Mail," in which you are asked to confirm your registration. You can cancel your subscription to the Newsletter at any time ("Opt-out"). You will find an unsubscribe link in every Newsletter and in the Double-Opt-in-E-Mail.

You will receive detailed information about transit procedures and your withdrawal options in our privacy policy.