Bilderfahrzeuge. Warburg's Legacy and the Future of Iconology

Eine Kooperation des Kunsthistorischen Instituts in Florenz mit dem Warburg Institute, dem Deutschen Forum für Kunstgeschichte, der Humboldt-Universität zu Berlin und dem Warburg Haus

Der Forschungsverbund Bilderfahrzeuge. Warburg's Legacy and the Future of Iconology hat zum Ziel, die Migration von Bildern, Artefakten und Ideen aus einer interdisziplinären Perspektive zu erforschen. Dabei geht es besonders um Beziehungen zwischen Kulturen, die sich in Zeit und Ort, Sprache, Religion und politischer Ordnung unterscheiden, und um die theoretischen Implikationen von solchen Migrations-, Transformations- und Interaktionsprozessen. Die Frage der Übersetzung bzw. Überlieferung steht daher im besonderen Fokus der Untersuchung. Ausgehend von Warburgs Metapher der Bilderfahrzeuge soll eine neue Ikonologie in transkultureller Perspektive entwickelt werden, in der Bilder in der produktiven Dialektik zwischen Bildobjekt und Bildträger verstanden werden, indem sie zugleich als transportierter Gegenstand wie als Transportmittel gelten können.

Das Teilprojekt des Kunsthistorischen Instituts in Florenz Interkulturelle Bild- und Dingdiskurse im erweiterten Mittelmeerraum bringt drei Forschungsperspektiven und -methoden zusammen: a) eine historische Untersuchung von kunsthistorisch relevanten Episoden und Konstellationen im erweiterten Mittelmeerraum vom 2. Jahrtausend v. Chr. bis zum 16. Jahrhundert; b) eine historiografische Relektüre der Geschichte der Kunstgeschichte um 1900, im Sinne einer transkulturellen Betrachtung der Kunst und ihrer Geschichte; c) eine bildwissenschaftlich orientierte Kunstgeschichte, die durch das Thema der Skalierung und damit der Vergrößerung und Verkleinerung von Gegenständen die Bedeutung von Transfer und Migrationsprozessen untersucht. Das Thema der Bilderfahrzeuge und Bilderwanderung wird damit mittels eines breiten Spektrums an Perspektiven analysiert, die sich gegenseitig ergänzen und auf gemeinsame Forschungsziele angelegt sind.

Project management

Prof. Dr. Andreas Beyer
Universität Basel
Philosophisch-Historische Fakultät
St. Alban-Graben 8
4051 Basel / Switzerland
Email: andreas.beyer@unibas.ch

Prof. Dr. Horst Bredekamp
Humboldt-Universität zu Berlin
Institut für Kunst- und Bildgeschichte
Georgenstraße 47 
10117 Berlin / Germany
Email: horst.bredekamp@culture.hu-berlin.de

Prof. Dr. Uwe Fleckner
Universität Hamburg
Kunstgeschichtliches Seminar
Edmund-Siemers-Allee 1- Westflügel
20146 Hamburg / Germany
Email: uwe.fleckner@uni-hamburg.de

Prof. Dr. Bill Sherman
University of London
The Warburg Institute
Woburn Square
London WC1H 0AB / England
Email: bill.sherman@sas.ac.uk

Prof. Dr. Gerhard Wolf
Kunsthistorisches Institut in Florenz
Max-Planck-Institut
Via Giuseppe Giusti, 44
50121 Firenze / Italy
Email: dirwolf@khi.fi.it

Partners

in cooperation with
supported by

Newsletter

Our Newsletter provides you with free information on events, tenders, exhibitions and recent publications from the Kunsthistorisches Institut in Florenz.

If you would like to receive our newsletter, please enter your name and e-mail address:

*required field

Notes on the content of the newsletter and transit procedures

This letter is sent via MailChimp, where your e-mail address and name will be saved for sending the newsletter.

Once you have completed the form, you will receive a "Double-Opt-In-E-Mail," in which you are asked to confirm your registration. You can cancel your subscription to the Newsletter at any time ("Opt-out"). You will find an unsubscribe link in every Newsletter and in the Double-Opt-in-E-Mail.

You will receive detailed information about transit procedures and your withdrawal options in our privacy policy.