Dr. Dr. Silvia Garinei

Wiss. Mitarbeiterin

Telefon: +39 055 24911-17
Fax: +39 055 24911-55

Studium der Kunstgeschichte in Florenz. 2000 Abschluss im Fach "Moderne Kunstgeschichte". Tesi di laurea Wilhelm Lehmbruck. Der Einfluss italienischer Kunst und die Bedeutung des Begriffes Gotik für sein Werk. 2000-2003 Forschungstätigkeit in Zusammenarbeit mit dem Aufbaustudienkurs im Fach Kunstgeschichte der Universität Florenz. 2001-2008 Tutorin in den Fächern Zeitgenössische Kunstgeschichte und Geschichte der Kunsttheorie und Kunstkritik für den Fachbereich Diploma a distanza di Operatore dei Beni culturali an der Universität Florenz. 2002 DAAD Forschungsstipendium an der Universität Mainz. 2002-2003 Stipendium der Fondazione Longhi, Florenz. 2003 Postdoc-Stipendium an der Bibliotheca Hertziana, Rom. 2004-2006 Kuratorin an der Galerie für Moderne und Zeitgenössische Kunst der Stadt Ferrara und wissenschaftliche Kuratorin für Sonderausstellungen am Palazzo dei Diamanti, Ferrara. 2005-2006 Forschungsstipendium der Universität Zürich. 2007-2011 Promotion (internationale Co-tutelle) in Zürich (UZH), in Eichstätt (KU-Eichstätt-Ingolstadt) und Udine (Università degli Studi di Udine) im Fach Moderne Kunstgeschichte mit dem Titel Rezeption deutscher Kunst und deutscher Kunstkritik in Italien (1895-1915): Die Geburt der Mythen der Nationen [2015]. Seit Dezember 2007 verantwortlich für die Einordnung, Konsultation und Beratung des Archivs des Kunsthistorischen Instituts in Florenz.

  • Der interkulturelle Austausch zwischen Deutschland und Italien 1830 - 1930 und ihrer Kunstkritik
  • Deutsche Kunst im XIX. und in der ersten Hälfte des XX. Jahrhunderts
  • Der Mythos der Nationen in der Kunst der Moderne
  • Das Kunstausstellungspanorama in Italien und Deutschland um die Wende des XIX. Jahrhunderts und die bedeutendste Zeitschriften
  • Die Zusammenhänge zwischen der französischen, deutschen und italienischen Kunst und Kunstkritik im XIX. und am Anfang des XX. Jahrhunderts
  • Die Geschichte und die Tätigkeit der deutschen wissenschaftlichen Institute in Italien

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie kostenlos über Veranstaltungen, Ausschreibungen, Ausstellungen und Neuerscheinungen des Kunsthistorischen Instituts in Florenz.

Wenn Sie unseren Newsletter beziehen möchten, tragen Sie bitte Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein:

*Pflichtfeld

Hinweise zum Versandverfahren

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels MailChimp, bei dem Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Name zum Versand der Newsletter gespeichert werden.

Nach Ausfüllen des Formulars erhalten Sie eine sog. Double-Opt-In-E-Mail, in der Sie um Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Sie können dem Empfang der Newsletter jederzeit widersprechen (sog. Opt-Out). Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter oder der Double-Opt-In-E-Mail.

Ausführliche Informationen zum Versandverfahren sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzhinweis.