Forschung

Nationalismus in der Kunstkritik 1880–1940

Silvia Garinei

Im Zentrum des Forschungsprojekts steht die Entstehung der Idee einer deutschen Nationalkunst und deren Rezeption in Italien seit den 1830er Jahren. Der Fokus der Untersuchung liegt auf der Zeit des Kriegsbeginnes 1914/15. Damals versuchte man in Deutschland eine Identitätsbeziehung zwischen dem deutschen Volk und der Idee von "Staat" und "Weltordnung" zu konstruieren, die im Bau von Brunnen, Kirchen, Plätzen und Gebäuden zum Ausdruck kam und auch in Italien intensiv wahrgenommen wurde.

Untersucht werden soll insbesondere die Rolle von prominenten deutschen Kunsthistorikern, die in Italien und vor allem in Florenz forschten. Eine Konstante der Arbeit von Forschern wie Heinrich Brockhaus, der erste Direktor des Kunsthistorischen Instituts Florenz, war der epochenübergreifende Vergleich zwischen der deutschen und der italienischen Kunst des Mittelalters und der Renaissance. Sie stellten die Rolle der Kunst in Beziehung zu den Konzepten von "Staatlicher Kunst" und "Staatsgut", sowohl in einer historischen Perspektive als auch in Hinblick auf die zeitgenössische Gesellschaft Italiens und Deutschlands, wobei seine Arbeit teilweise von einer stark nationalistisch gefärbten Kunsttheorie geprägt war.

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie kostenlos über Veranstaltungen, Ausschreibungen, Ausstellungen und Neuerscheinungen des Kunsthistorischen Instituts in Florenz.

Wenn Sie unseren Newsletter beziehen möchten, tragen Sie bitte Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein:

*Pflichtfeld

Hinweise zum Versandverfahren

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels MailChimp, bei dem Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Name zum Versand der Newsletter gespeichert werden.

Nach Ausfüllen des Formulars erhalten Sie eine sog. Double-Opt-In-E-Mail, in der Sie um Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Sie können dem Empfang der Newsletter jederzeit widersprechen (sog. Opt-Out). Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter oder der Double-Opt-In-E-Mail.

Ausführliche Informationen zum Versandverfahren sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzhinweis.