Die Kirchen von Siena

Peter Riedl (†) und Max Seidel

Mit dem in Vorbereitung befindlichen Band 3.2 Der Dom S. Maria Assunta – Ausstattung nimmt das seit 1976 am Kunsthistorischen Institut in Florenz betriebene Forschungsprojekt Die Kirchen von Siena sein Ende. Der letzte hier erstellte Band behandelt die Ausstattung des Sieneser Doms, wobei sowohl die am Ort selbst erhaltenen Werke als auch die in diverse Sammlungen (Dommuseum in Siena, Uffizien in Florenz, National Gallery in London, Bode-Museum in Berlin, National Gallery in Washington u. a.) gelangten Stücke zu erfassen sind. Letztgenannte werden wieder in ihren historischen Kontext gesetzt und somit Bestandteil der mithilfe archivalischer Forschungen realisierten Rekonstruktionen früherer Zustände der Kathedrale. Die Forschungsergebnisse der nachfolgend aufgeführten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter liefern in diesem Zusammenhang einen substanziellen Anteil.

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie kostenlos über Veranstaltungen, Ausschreibungen, Ausstellungen und Neuerscheinungen des Kunsthistorischen Instituts in Florenz.

Wenn Sie unseren Newsletter beziehen möchten, tragen Sie bitte Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein:

*Pflichtfeld

Hinweise zum Versandverfahren

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels MailChimp, bei dem Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Name zum Versand der Newsletter gespeichert werden.

Nach Ausfüllen des Formulars erhalten Sie eine sog. Double-Opt-In-E-Mail, in der Sie um Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Sie können dem Empfang der Newsletter jederzeit widersprechen (sog. Opt-Out). Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter oder der Double-Opt-In-E-Mail.

Ausführliche Informationen zum Versandverfahren sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzhinweis.