Jürgen Müller: "Sparare senza bersaglio" - Note sulla teoria artistica nella "Ronda di Notte" di Rembrandt

Conferenza serale

Immer wieder ist Rembrandts "Nachtwache" aus dem Jahre 1642 als Ausdruck patriotischer Tugenden gedeutet worden. Kurt Bauch sprach in seiner Werkmonographie noch in den 50er Jahren davon, dass diese Männer bereit seien, zu töten und zu sterben. Im Gegensatz dazu versucht der Vortrag, die komischen Elemente des Bildes zu benennen und sie als Teil einer ironischen Bildsprache zu würdigen. Rembrandts Bild reflektiert die Vorgaben antik-italienischer Kunsttheorie und spricht dabei auf anspielungsreiche Weise über die Grenzen künstlerischer Imitatio-Lehren.

Jürgen Müller ist Ordinarius für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte an der TU Dresden. Nach dem Studium der Kunstgeschichte, Germanistik und Philospohie in Bochum, Münster, Amsterdam, Pisa und Paris wurde er 1991 mit einer Arbeit zu Karel van Manders Kunsttheorie im "Schilder-Boeck" (1604) promoviert. Danach Assistent am Kunstgeschtlichen Institut der Universität Hamburg. Habilitation zu Pieter Bruegel. Gastprofessuren an der Uni Marburg, Berlin (UdK) und Paris (Sorbonne Nouvelle, Paris III).

1998-2000 Ausstellungsleitung der Jubiläumsausstellung des DFB im Gasometer/Oberhausen.

Hinweis

Diese Veranstaltung wird durch Fotografien und/oder Videoaufnahmen dokumentiert. Falls es nicht Ihre Zustimmung findet, dass das Kunsthistorische Institut in Florenz Aufnahmen, auf denen Sie erkennbar abgebildet sein könnten, für die Veranstaltungsdokumentation und Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Social Media) verwendet, bitten wir um eine entsprechende Rückmeldung.

Kunsthistorisches Institut in Florenz - Max-Planck-Institut
Konferenzsaal
Via Giuseppe Giusti 38
50121 Florenz
Dr. Andrea Bambi  
Telefon:+39 055 24911-90
E-Mail:bambi@...

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie kostenlos über Veranstaltungen, Ausschreibungen, Ausstellungen und Neuerscheinungen des Kunsthistorischen Instituts in Florenz.

Wenn Sie unseren Newsletter beziehen möchten, tragen Sie bitte Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein:

*Pflichtfeld

Hinweise zum Versandverfahren

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels MailChimp, bei dem Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Name zum Versand der Newsletter gespeichert werden.

Nach Ausfüllen des Formulars erhalten Sie eine sog. Double-Opt-In-E-Mail, in der Sie um Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Sie können dem Empfang der Newsletter jederzeit widersprechen (sog. Opt-Out). Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter oder der Double-Opt-In-E-Mail.

Ausführliche Informationen zum Versandverfahren sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzhinweis.