Online-Ausstellung

Assisi 1997

Eine Online-Ausstellung der Photothek des Kunsthistorischen Instituts in Florenz - Max-Planck-Institut

Seit der Gründung 1897 hat sich die Photothek des Kunsthistorischen Instituts in Florenz im Austausch mit den am Institut tätigen Wissenschaftlern entwickelt. Dies hat insbesondere die von der Photothek durchgeführten Kampagnen beeinflusst, die oftmals zur Unterstützung bestimmter Forschungsprojekte konzipiert und die wiederum von dem kritischen Blick der interessierten Forscher begleitet wurden. Dies ist der Fall bei der Fotokampagne, der das Hauptinteresse dieser Online-Ausstellung gilt: eine komplette Dokumentation der Fresken der Oberkirche von San Francesco in Assisi, durchgeführt 1977 von Luigi Artini, dem damaligen Institutsfotografen.

Historisch betrachtet kann die Malerei Mittelitaliens des 13. und 14. Jahrhunderts als ein gut repräsentiertes Gebiet der am Kunsthistorischen Institut in Florenz durchgeführten Forschung gelten. Das Auge der Spezialisten hat immer einen grundlegenden Einfluss auf die Ergebnisse der dokumentarischen Fotografie. So auch die Kampagne von Artini, die eine besonders zurückhaltende Regieführung offenbart, ausgerichtet auf größtmögliche Objektivität und bar jeglichen Versuchs, die Fotografie dazu zu benutzen, eine vorgefasste historisch-künstlerische Meinung zu belegen.

Das Gedenken an den zehnten Jahrestag des verheerenden Erdbebens in Assisi 1997 ist eine Gelegenheit, dieses Material, ergänzt durch Fotografien, die freundlicherweise vom Sacro Convento der Basilica di San Francesco in Assisi zur Verfügung gestellt wurden, zu zeigen, aber auch die Wichtigkeit der Dokumentarfotografie zu unterstreichen, die zum Zweck der Bewahrung und der Restaurierung unseres Kulturerbes eingesetzt wird. Das Projekt ist in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur in Leipzig realisiert worden.

zur Online-Ausstellung

Hinweis

Diese Veranstaltung wird durch Fotografien und/oder Videoaufnahmen dokumentiert. Falls es nicht Ihre Zustimmung findet, dass das Kunsthistorische Institut in Florenz Aufnahmen, auf denen Sie erkennbar abgebildet sein könnten, für die Veranstaltungsdokumentation und Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Social Media) verwendet, bitten wir um eine entsprechende Rückmeldung.

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie kostenlos über Veranstaltungen, Ausschreibungen, Ausstellungen und Neuerscheinungen des Kunsthistorischen Instituts in Florenz.

Wenn Sie unseren Newsletter beziehen möchten, tragen Sie bitte Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein:

*Pflichtfeld

Hinweise zum Versandverfahren

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels MailChimp, bei dem Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Name zum Versand der Newsletter gespeichert werden.

Nach Ausfüllen des Formulars erhalten Sie eine sog. Double-Opt-In-E-Mail, in der Sie um Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Sie können dem Empfang der Newsletter jederzeit widersprechen (sog. Opt-Out). Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter oder der Double-Opt-In-E-Mail.

Ausführliche Informationen zum Versandverfahren sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzhinweis.